CMD

Craniomandibuläre Dysfunktion

Pyhsiotherapie bei CMD

CMD steht für craniomandibuläre Dysfunktion. Bei den meisten Patienten äußert sich CMD in Form von Schmerzen. Diese können sich in einem unklaren Gesichtsschmerz, als auch über Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen zeigen, welche in der Physiotherapie eine zentrale Rolle spielen. Weitere Symptome können Tinnitus oder Schwindelattacken, Kieferknacken oder Knirschen sein.

Ursachen von CMD 

 Oft sind die Ursachen Haltungs- oder Belastungsprobleme, z.B. muskuläre Dysbalancen oder segmentale Blockierungen der Wirbelsäule. 

Craniomandibuläre Dysfunktion und Therapie

Die Therapie besteht überwiegend aus physiotherapeutischen Behandlungstechniken im Kopf-, Nacken- und Gesichtsbereich. Außerdem werden individuelle Strategien zum Schmerzmanagement besprochen. Bei einer craniomandibulären Dysfunktion ist die Zusammenarbeit mit dem Arzt wichtig. Sollte beispielsweise eine medikamentöse Begleitung der Therapie oder eine Aufbissschiene notwendig werden, hält der Therapeut Rücksprache mit dem behandelnden Zahnarzt.

Kostenlose Beratungsgespräche

Was Sie erwarten können

N

Check des persönlichen Gesundheitsstandes

N

Überprüfung von Krankheitsbildern

N

Festlegung von Trainingszielen

N

Entwicklung eines Trainingsplans

Fragen und Terminvereinbarungen

Stellen Sie hier Ihre Fragen oder nennen Sie uns direkt Ihren Wunschtermin. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

Datenschutz

8 + 15 =

Telefonzeiten

Di  9:00 - 15:00 Uhr
Do 9:00 - 14:00 Uhr
Fr 13:00 - 16:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Praxis

Gassenwiese 42
97225 Zellingen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen